fbpx

Startup Unternehmen finanzieren

von | 15. Aug, 2019 | 0 Kommentare

Startup Unternehmen finanzieren

Ein Startup Unternehmen kann nicht aus dem Nichts entstehen: Fast jede Geschäftsidee erfordert ein bestimmtes Startkapital, damit das Unternehmen z. B. erste Materialien, Mitarbeiter oder Räumlichkeiten beschaffen kann. Wer ein Startup gründen möchte, kommt daher kaum um einen Finanzierungsplan herum. Für die Startup Finanzierung gibt es die unterschiedlichsten Möglichkeiten von Eigenkapital bis hin zu Gründerwettbewerben. In diesem Artikel stellen wir fünf verschiedene Methoden vor, wie man ein Startup Unternehmen in den ersten Monaten und Jahren finanzieren könnte.

Startup Finanzierung Methode 1: Eigenkapital

Die vielleicht offensichtlichste Methode ist gleichzeitig auch eine der wohl riskantesten und schwierigsten: Man könnte ausschließlich Eigenkapital verwenden, um sein Startup Unternehmen zu finanzieren. Das funktioniert natürlich nur, wenn man bereits eine gewisse Summe Geld angespart hat. Für Geschäftsideen mit relativ geringem Finanzierungsaufwand kann diese Option durchaus genügen. Vor allem, wer Dienstleistungen aus eigener Kraft aufbringt, benötigt selten viel Kapital, um in die Selbstständigkeit zu starten. Das Problem für viele junge Unternehmer ist jedoch, dass Ersparnisse häufig schlicht nicht ausreichen, um die Geschäftsidee zu finanzieren. Zudem riskiert man mit dieser Methode die eigene finanzielle Sicherheit. Denn wer seine gesamten Ersparnisse in sein Unternehmen investiert, riskiert schlimmstenfalls, dass er nicht mehr ausreichend Rücklagen hat, um aus eigener Kraft einer finanziellen Notlage zu entkommen – z. B., falls das Startup scheitert und die Ersparnisse auf diesem Weg verloren gehen.

Startup Unternehmen finanzieren Methode 2: Fremdkapital von Investoren

Eine beliebte Option, um Eigenkapital aufzustocken, ist, Investoren oder Gesellschafter ins Startup aufzunehmen. Die Geldgeber können sowohl aus dem privaten als auch aus dem geschäftlichen Umfeld stammen. Reine Investoren haben in der Regel kein Mitspracherecht, möchten aber, dass sich ihre Investition nach einer gewissen Zeit rentiert – sprich, sie möchten früher oder später das geliehene Geld mit Zinsen zurückhaben. Gesellschafter beteiligen sich häufig intensiver am Unternehmen und möchten als Gegenleistung für Ihr Investment ein Mitspracherecht bei gewissen Entscheidungen.

Startup Finanzierung Methode 3: Business Angels als Investoren

Business Angels sind spezielle Investoren, die gezielt in neue Startups investieren und dafür einen hohen Return on Investment erwarten. Sie geben nicht nur ihr Kapital, sondern stellen auch Ihr Fachwissen zur Verfügung. Für junge Unternehmen, die noch ganz am Anfang stehen, kann ein Angel Investor sehr wertvoll sein. Er liefert Know How über die Branche und allgemein über die erfolgreiche Unternehmensgründung. Außerdem ist es üblich, dass ein Business Angel geschäftliche Kontakte vermitteln kann, die das Startup schneller auf Erfolgskurs.

Startup Finanzierung Methode 4: Kredite für Gründer

Ein Kredit ist die klassische Variante, um das Startkapital für ein Startup Unternehmen zu beschaffen. Wer einen soliden Businessplan bei einer Bank vorlegen kann, hat die Chance, einen Kredit bewilligt zu bekommen. Für Startups und Gründer kann es jedoch recht schwierig sein, ein Darlehen zu bekommen: Banken fordern in der Regel eine Absicherung, um ihre Verluste möglichst gering zu halten. Insbesondere als junger Gründer kann man genau diese Sicherheiten häufig nicht vorweisen – schließlich möchte man sich die Existenz ja erst mit dem Kredit aufbauen. Dennoch gibt es Banken, die Kredite an Gründer vergeben. Vorteil hierbei ist, dass man das alleinige Mitspracherecht hat und somit selbst entscheidet, wofür das Geld verwendet wird.

Startup Unternehmen finanzieren Methode 5: Gründerwettbewerbe

Diese Methode ist vielleicht nicht die offensichtlichste und garantiert natürlich keine Finanzierung – immerhin ist es nicht sicher, dass man den Wettbewerb gewinnt. Dennoch bieten Gründerwettbewerbe häufig die Chance auf hohe Preisgelder. Und sie vermitteln den besten Teilnehmern Aufmerksamkeit: Wer einen Gründerwettbewerb gewinnt oder eine hohe Platzierung erreicht, macht sich direkt einen Namen als vielversprechendes junges Unternehmen. In Deutschland gibt jedes Jahr es zahlreiche Gründerwettbewerbe – 2019 sind es z. B. ganze 167 verschiedene Wettbewerbe speziell für Startups.

Eine Auswahl von Kunden unserer Internetagentur

Newsletter Abonnieren!

Newsletter Abonnieren!

Bleiben Sie immer auf dem Laufenden!

Neue Blog-Beiträge und andere Neuigkeiten direkt in Ihrer Email!

Einwilligung

Um Ihre Anmeldung abzuschließen, überprüfen Sie bitte Ihre Email. Herzlichen Dank!